Nächster Stammtisch 26. November 2021 19:00 Uhr im GeOs Gimbsheim



Home Fahrzeuge Restaurationen Termine Links Videos
Wir über uns Geräte Projekte Geschichten Mitglieder Maschinen / Info
Berichte Verschiedenes Impressum Datenschutz






Hako Rasentrac 1001

Ein Spielzeug mit Unterhaltungswert

















Beim Bau unseres Carports hat mir mein Nachbar viel geholfen, es war viel Arbeit aber auch Zeit für Gedanken aller Art. So fand auch der Winterdienst seinen Platz. Wir sahen Beide, dass wir älter werden und das möglicherweise das Schneeschippen dann kein Vergnügen sein wird. Ja wenn es denn mal die weiße Pracht gibt soll sie ja auch Freude machen, aber wie?
Ja ein motorisiertes Schneeräumen das wäre es doch......
Also kurzum in Ebay und Kleinanzeigen nach einem alten Rasentraktor gesucht und an Weihnachten diesen kleinen Hako 1001 gefunden. Schon die Kontaktaufnahme lies das Herz im Leibe hüpfen.....
.....Der Verkäufer kannte unsere Homepage und fragte direkt "Ihr schreibt, dass einer von Euch einen Deutz in Brilon gekauft hat und dann bis Guntersblum auf eigner Achse gefahren ist......
....stimmt das wirklich?"

Ich versprach ihm, wenn wir den Rasentrac holen bring ich den Kollegen mit. Die beiden hatten viel zu erzählen und konnten trotz vergessenem Namen des Verkäufers diesen ausfindig machen.
Schnell wurden wir uns einig und luden den Kleinen auf. Auf dem Rückweg suchten wir nach einer Wirtschaft zur Einkehr, leider waren alle Lokale voll, es war ein echtes Problem. Das erste Lokal mit Platz für uns fünf erwies sich als Reinfall, Bedienung voll und entsetzlich lange Wartezeit (1,5 Stunden).
Bei der Rückfahrt war klar, das gibt eine kurze Nacht.....
.....um 7:00 Uhr ist erneut der Carport angesagt, das Dach muss fertig werden solange das Wetter hält.
Dann ging es nach dem Carport mit viel Schwung an die kleine Hako, der Schneeschild wurde angebaut, die Beleuchtungsanlage wieder hergerichtet, Rücklichter und Blinker angebaut. Auch eine Warnblinkanlage durfte nicht fehlen. Diese war ein Eigenbau, bei dem sich dann die Blinker rechts und links abwechselten. Wenig Schneefälle machten jeden Einsatz zu einem Vergnügen, ja da räumt man gerne für die Nachbarn mit.
Verbesserungen wurden notwendig, das Fahrzeug war einfach zu leicht, Ballast musste her.
So ging es einige Jahre, wenig Schnee und damit wenig Hakovergnügen. Letztendlich wurde auch der Platz wieder knapp und der kleine Schlepper stand im Freien......
.....Schmodder und Wasser im Kraftstoffsystem waren die Folge, die Zuverlässigkeit war nicht mehr gegeben.
Auch setzte die Witterung dem Äußeren heftig zu. Ein neuer Vergaser brachte für die Zuverlässigkeit eine kurzzeitige Hilfe, er tat mir jedoch nur noch leid. So entschloss ich mich zum Verkauf.
Da zeigten sich dann weitere Probleme mit dem Wasser, der eigens eingebaute Wasserabscheider war gefroren, am Vergaser kam kein Benzin mehr an. Schläuche und Vergaser auftauen, und reinigen, dann lief er wieder.
Die Freude war von kurzer Dauer, dann ging es wieder los. Benzin ablassen war schon schwierig aber es legte das Problem frei. Von Herstellerseite ist im Tank ein kleiner Stutzen der Benzinleitung ausgeformt der zum Abscheiden des Wassers führen soll. Da hat sich viel Wasser angesammelt und war gefroren, Teile davon verschwanden wohl im Kraftstoffsystem und sorgten für Ärger.
Also Tank ausbauen und reinigen........
.....Ja der Rasentrac wird jetzt verkauft, das sehe ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Die Geschichten und Erinnerungen werden bleiben.....
......und der Hako Rasentrac hat die Chance auf eine bessere Zukunft.