Oldtimerzunft Guntersblum


Angesichts der aktuellen Situation sagen wir für die Dauer der Krise alle Termine ab.
Die Planungen für die Veranstaltungen, die wir bereits zugesagt haben gehen natürlich weiter.
Bitte kommt gesund durch diese Krise!!!!!



Home Fahrzeuge Restaurationen Termine Links Videos
Wir über uns Geräte Projekte Geschichten Mitglieder Einblicke
Berichte Verschiedenes Impressum Datenschutz






       

Vollabnahme

Es muß ALLES fehlerfrei funktionieren

Oldtimerzunft Guntersblum


Endlich kam der lange herbeigesehnte Tag langsam auf uns zu, es war ein Samstagstermin und sollte sich stressfrei gestalten. Aber es kam dann doch etwas anders, der zugesagte Anhänger wurde Freitags spät abends abgesagt ..... .....was jetzt? Schleppen ist illegal, wenn da was passiert oder in der aufgeheizten Situation mit den Weinbergrundfahrten auch nur erwischt wird kann man auch nicht locker pfeifend verschwinden, nein dann wird es unangenehm. Nun gab es nur noch eine Möglichkeit, am Samstag in aller Frühe den Tandem Anhänger abladen und zum Schleppertransporter umbauen. Sofort haben sich hilfreiche Hände aus der Oldtimerzunft Guntersblum angeboten. Nachdem wir den Deutz verladen und verzurrt hatten ging es dann zur TÜV Prüfstelle, die Stimmung war angespannt, denn bei einer Vollabnahme kann es immer wieder Überraschungen geben. Nur eine komplette Mängelfreiheit reicht für das Erteilen eines Gutachtens. Erst wurden die vorhandenen Daten geprüft, das Fahrzeug vermessen, Elektrik überprüft, eine Probefahrt mit Bremsprobe. Dann kamen die erlösenden Worte mit dem Satz, Männer ihr könnt aufladen .....und ich schreibe mein Gutachten. Damit haben wir eine entscheidende Hürde genommen und es kann endlich das Projekt Zulassungsstelle angegangen werden.

Mit viel Elan wurde dann das Projekt Zulassung angegangen. Ab auf die Zulassungsstelle Groß-Gerau mit einem gewissen Unbehagen im Bauch, da man viele Meinungen zu einer Zulassung nach § 25 STVO gehört hatte. Aber man hatte sich umsonst die vielen Gedanken gemacht, der Sachbearbeiter war sehr freundlich und hat den weiteren Werdegang gut verständlich erklärt. Also Antrag ausgefüllt, Gebühren für die Bearbeitung bezahlt und über die Internetseite der Verwaltung in Marburg einen neuen Brief beantragt. Auch hierfür die Gebühren überwiesen und auf den Bescheid per Post gewartet. Einen Termin für die eigentliche Zulassung mit Papieren und Schilder hatte ich auch schon und dann kam Corona! Nach langer Wartezeit konnte ich Ihn dann endlich zulassen und eine erste kleine Fahrt unternehmen. Gute Vorbereitung ist eben alles.

 
 

Bericht

 

Marco Henkel

 

Fotos

 

Gunther Schüttler

 

Tests und Justagen

 




Deutz F1L612

Schicksalsjahre eines Schleppers


Der Dreck muß weg

Dreck weg Tag(e)


Der Motor

Probleme und Lösungen


Elektrik

keine große Herausforderung


Das Mähwerk

etwas Besonderes


Tests und Justagen

Vorbereitung zur Vollabnahme


Vollabnahme

Es muß ALLES fehlerfrei funktionieren


Erste Ausfahrt
Wir arbeiten noch an den Berichten

 

Hoffeste und
VinoSTRAUSSwirtschaften
in Guntersblum




 
 



Unwetterwarnungen



Aufgrund der DS-GVO Vorgaben haben wir die Zähler entfernt.
Hier können Sie jedoch die Statistik anschauen, die aus Provider Angaben erstellt wurde.